FURNITURE CLUB ZIEHT INTERNATIONALE AUFMERKSAMKEIT AUF SICH

Die Jahreshauptversammlung des Furniture Club am 15. Mai 2018 zeigte, dass die Aktivitäten des Interessenverbands nicht nur vielfältig sind, sondern vor allem in enger Zusammenarbeit der Mitglieder untereinander umgesetzt werden. Die Nutzung der verschiedenen Arbeitskreise, das Einbringen der persönlichen Geschäftskontakte und die Umsetzung von gemeinsamen Aktionen, die von Einzelunternehmen in der Form nicht zu bewerkstelligen wären, unterstreichen den Erfolg der Brancheninitiative. Eine besondere Triebfeder ist dabei, dass die Mitgliedsfirmen die Inhalte der Aktivitäten selbst wählen. Insbesondere im Auslandsgeschäft hat der Furniture Club in den sechs Jahren seit seiner Gründung viele Projekte vorangetrieben.

Der Furniture Club zieht das Interesse von Entscheidern aus Möbelhandel, Möbelindustrie und Objektgeschäft aus über 100 Ländern auf seine Mitgliedsfirmen. Internationale Entscheider erhalten die Möglichkeit, die Mitgliedsunternehmen nach ihren Zielgruppen für die Beschaffung zu sortieren, d.h. Lieferanten für den Möbelhandel, für die Möbelindustrie oder für die Objekteinrichtung. Dies haben bereits einige internationale Interessenten genutzt, zum Beispiel für die gesamte Einrichtung eines Objekts oder die Erweiterung ihres Sortiments.

Interessierte Unternehmen finden weitere Informationen unter www.furnitureclub.de

EWEDO GmbH Dortmund
ikku NewsSprInt Dortmund